Themen aus März, 2011

  • „Wir werden ausgeplündert!“ – Neue pro-Köln-Fraktionszeitung erschienen

    Köln aktuell / März 2011

    Unter dem Titel „Wir werden ausgeplündert!“ ist in diesen Tagen die neue pro-Köln-Fraktionszeitung erschienen. In einem völlig neuen Erscheinungsbild wird darin auf insgesamt acht Seiten über die desaströse Politik der Kölner Altparteien und die skandalösen und zum größten Teil völlig ungerechtfertigten Gebührenerhöhungen berichtet. Pro Köln prangert diese Politik im Stadtrat… weiterlesen

  • Kalk: Räumung des Autonomen Zentrums ist nötiger denn je

    Aus den Veedeln / März 2011

    Seit fast einem Jahr ist die ehemalige KHD-Kantine in der Kalker Wiersbergstraße nun von Linksextremisten besetzt und endlich hat es die Sparkasse dieser Tage geschafft, einen Räumungstitel für das in ihrem Eigentum befindliche Gebäude zu erwirken. Eigentlich wäre nun der Weg frei, die von der Bürgerbewegung pro Köln von Anfang… weiterlesen

  • Juden unerwünscht? - Offener Brief an Oberbürgermeister Roters

    Köln aktuell / März 2011

    Auf Einladung der Pro-Bewegung werden Anfang April u.a. der Gouverneur der Provinz Samarien, Gershon Mesika, der Außenbeauftragte der Provinz David Ha’ivri sowie Professor Hillel Weiss Nordrhein-Westfalen besuchen. Im Rahmen der mehrtägigen Gespräche mit islamkritischen  Politikern aus ganz Deutschland steht auch ein Besuch der Domstadt Köln auf dem Programm. Wegen der skandalösen Ankündigung der… weiterlesen

  • Markus Beisicht: Innenminister Jäger (SPD) entwickelt sich zu einer Gefahr für unseren Rechtsstaat

    Köln aktuell / März 2011

    SPD-Rambo Jäger steht mit dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit auf Kriegsfuß: Am Montag war es mal wieder soweit. Der selbst von der verfassungsfeindlichen SED-Nachfolgepartei tolerierte SPD-Innenminister von Nordrhein-Westfalen stellte in Düsseldorf den Verfassungsschutzbericht für das Nordrhein-Westfalen vor. Die Pressekonferenz hatte kaum begonnen, da attackierte das SPD-Auslaufmodell Jäger die freiheitliche Opposition im… weiterlesen

  • Rathaus: Rot-grüne Chaostruppe macht weiter

    Köln aktuell / März 2011

    Den Kölnern scheint auch nichts erspart zu bleiben. Die Rathauskoalition mitsamt OB Roters hat sich zum Weiterwurschteln entschlossen. Allerdings ist nicht mehr vom großen Aufbruch die Rede, sondern vom eisernen Durchhalten. Doch was können die Gründe sein? Müntefering würde sagen: Opposition ist Mist. Einige Grüne würden sagen: Opposition macht arm,… weiterlesen

  • Kuscht OB Roters vor der Islamlobby?

    Köln aktuell / März 2011

    Diese Frage stellten sich viele Kölner nicht nur bei der zögerlichen Haltung von Roters im Hinblick auf die antisemitische Dauerausstellung namens “Klagemauer” auf der Domplatte. Jetzt verweigert die Roters-Verwaltung sogar einer hochrangigen islamkritischen Delegation aus Israel einen offiziellen Empfang im Rathaus! Auf Einladung der Pro-Bewegung werden Anfang April u.a. der Gouverneur… weiterlesen

  • TV Tipp: Halbmond über Köln

    Köln aktuell / März 2011

    Mehr als vier Jahre hat ein Fernsehteam des deutsch-französischen TV-Kanals Arte die Auseinandersetzung um den Bau der Kölner Großmoschee verfolgt. Unzählige Interviews mit allen Beteiligten, von der DITIB über die etablierte Politik bis hin zur Bürgerbewegung pro Köln als profilierteste Moschee-Gegnerin, haben die Journalisten geführt, sowie diverse Veranstaltungen und Proteste gefilmt.… weiterlesen

  • Pro-Köln-Anfrage sorgt für Bewegung

    Köln aktuell / März 2011

    Welch ein Zufall! Gestern brachte die Fraktion pro Köln eine schriftliche Anfrage bzgl. der richterlichen Feststellung von grundgesetzwidriger Diskriminierung von Pro-Köln-Ratsmitgliedern bei städtischen Grundstücksverkäufen ein, und heute berichtet plötzlich die Kölner Lokalpresse erstmals über den bereits Anfang Februar (!) erfolgten Richterspruch. Die Leser dieser Seite kennen die Hintergründe: Den verheirateten Pro-Köln-Ratsmitgliedern… weiterlesen

  • Ensen: pro-Köln stimmt gegen gegenläufigen Radverkehr auf der Hohe Straße

    Aus den Veedeln / März 2011

    Die Bürgerbewegung pro Köln in der Bezirksvertretung Porz hat in der vergangenen Sitzung des Gremiums gegen eine Verwaltungsvorlage gestimmt, die den gegenläufigen Radverkehr auf der Hohe Straße in Porz-Ensen vorsah. In den Kölner Medien war über das Abstimmverhalten der Bürgerbewegung wie leider gewohnt nichts zu lesen. Um die Bürger nun… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme