Themen aus Februar, 2014

  • PRO KÖLN wünscht jecke Tage!

    Köln aktuell / Februar 2014

    Seit Donnerstag befindet sich Köln wieder im Ausnahmezustand: die nächsten Tage sind Straßenkarneval und gute Laune angesagt. Schlechte Nachrichten über das Versagen der Altparteien gibt es daher erst wieder ab Aschermittwoch! Versprochen! Bis dahin wünscht auch PRO KÖLN allen Bürgern jecke (und hoffentlich unfallfreie) Tage! Frei nach dem Motto: Die… weiterlesen

  • An alle Mitglieder und Unterstützer: Helfen Sie bitte der Stadt Köln am 25. Mai als Wahlhelfer!

    Köln aktuell / Februar 2014

    Die Stadt Köln sucht derzeit noch dringend Wahlhelfer für die Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014. Insgesamt 10.500 Helfer werden dafür gebraucht. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, ausdrücklich können sich Wahlberechtigte auch zum ersten Mal für diese Aufgabe melden. Mit Angabe eines Wunsch-Wahllokals und sogar als Team mit Freunden und… weiterlesen

  • Nippes: Der Asylwahnsinn trifft den kompletten Stadtbezirk!

    Aus den Veedeln / Februar 2014

    Über die vollkommen verkorkste Asylpolitik der Kölner Stadtverwaltung um Sozialdezernentin Henriette Reker haben wir schon mehrfach ausführlich und vor allem exklusiv berichtet. Auffällig. Bei fast jedem aktuellen Vorhaben sind im Moment nur drei bestimmte Stadtbezirke betroffen: Kalk, Mülheim und Nippes! Auf der Schäl Sick entstehen zwar im Moment keine neuen… weiterlesen

  • Gerichtsverhandlung statt Wahlkampf: Landgericht macht mit skandalöser Prozessterminierung Politik

    Köln aktuell / Februar 2014

    Der bösartige Vorwurf der politisch weisungsgebundenen Kölner Staatsanwaltschaft, dass Mandatsträger der Fraktion PRO KÖLN “banden- und gewerbsmäßig” zu Unrecht Sitzungsgelder bezogen hätten, wird nun vor Gericht widerlegt werden können. Die Anklage wurde jetzt vom Landgericht Köln zugelassen, was grundsätzlich in 99 Prozent der Fälle der normale Ablauf ist. Diese vorhersehbare Entscheidung bietet den Betroffenen zudem die Möglichkeit, die Anschuldigungen mit einem… weiterlesen

  • Linke Randale bei Asylanhörung in Riehl - Bericht mit ersten Fotos und Videos

    Köln aktuell / Februar 2014

    Zahlreiche empörte Bürger kamen am Montagabend zu einer städtischen Anhörung über das geplante Asylbewerberheim in unmittelbarer Nähe zu den Riehler Seniorenheimstätten. Auch PRO KÖLN war mit rund 30 Aktivisten vor der Jugendherberge an der Schanz, wo die Anhörung stattfand, suchte das Gespräch mit den Anwohnern und informierte mit einer Lautsprecheranlage… weiterlesen

  • Humboldt/Gremberg: Kölsches Urgestein und ehemaliger Betriebsratsvorsitzender kandidiert für PRO KÖLN zur Kommunalwahl!

    Aus den Veedeln / Februar 2014

    Der Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. wird von ihren Gegnern gerne vorgeworfen, dass sie keinen Rückhalt in der Bevölkerung hätte, obwohl rund 20.000 Kölner Bürger 2009 ihr Kreuz bei der einzig wirklichen Opposition im Kölner Rat gemacht haben. Mit dem ehemaligen Betriebsrat Jürgen Spelthahn kandidiert nun jedoch ein weiteres kölsches Urgestein für PRO KÖLN.… weiterlesen

  • Fälle Edathy und Loveparade belegen erneut die verfassungswidrige Verflechtung zwischen Justiz und herrschender Politik

    Köln aktuell / Februar 2014

    Laut Grundgesetz gibt es in Deutschland Gewaltenteilung, also die Unabhängigkeit zwischen Exekutive (Regierung), Legislative (Parlament) und Judikative (Justiz). In der Praxis gibt es jedoch vielfältige Abhängigkeiten der Justiz von der herrschenden Politik, bei der die Weisungsbefugnis der Regierungen an die Staatsanwaltschaften nur den Gipfel des Eisberges darstellt. Dies belegen einmal… weiterlesen

  • Bürgermut stoppt Asylantenflut: Mahnwache vor Asylanhörung in Riehl angemeldet

    Aus den Veedeln / Februar 2014

    Die BÜRGERBEWEGUNG PRO KÖLN E.V. hat für Montag, 17. Februar, vor der eilig einberufenen städtischen Bürgerversammlung zum geplanten Asylantenheim mitten in den Riehler Seniorenheimstätten eine Mahnwache angemeldet. Ab 18.30 Uhr werden wir der Asyldezernentin Henriette Reker (Grüne) einen “schönen” Empfang bereiten und das Gespräch mit den empörten Bürgern fortsetzen.  Denn… weiterlesen

  • PRO KÖLN zwingt Stadtrat kontroverse Asyldebatte auf

    Köln aktuell / Februar 2014

    In der Ratssitzung am Dienstag kam es zu einer heftigen Diskussion über die Asylpolitik und die städtische Asylbewerberunterbringungspraxis. Insgesamt drei Anträge zur Thematik (von PRO KÖLN, der CDU und der Linkspartei) wurden gemeinsam behandelt und dank PRO KÖLN kontrovers diskutiert. Denn dem gutmenschlichen, politisch-korrekten Einheitssprech der Altparteien setzte PRO-KÖLN-Fraktionsgeschäftsführer Markus… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme