Themen aus November, 2015

  • Toll: Lügenpresse fällt nach zwei Monaten auf, dass Asyleinwanderer unregistriert verschwinden!

    Köln aktuell / November 2015

    Was für eine Leistung! Dem Flaggschiff der Kölner Lügenpresse, also dem Kölner Stadt-Anzeiger, fällt nach immerhin zwei Monaten auf, wovor PRO KÖLN schon im September gewarnt hat: An der sogenannten Asyl-Drehscheibe am Flughafen Köln-Bonn verschwinden bei jedem ankommenden Sonderzug Dutzende bis Hunderte illegale Einwanderer auf eigene Faust und unregistriert vom… weiterlesen

  • Opern-Desaster auf Kosten der Allgemeinheit

    Köln aktuell / November 2015

    “Das Versagen der Kölner Kommunalpolitik wird beim aktuellen Opern-Desaster wieder einmal überdeutlich”, moniert die PRO-KÖLN-Ratsgruppenvorsitzende Judith Wolter. “Die Kosten für die Opernhaus-Sanierung sollen jetzt auf astronomische 460 Millionen Euro anwachsen. Alle Steuer- und Gebührenzahler sollen also mit hunderten Millionen Euro die Kunstvorlieben einer kleinen, ohnehin privilegierten Schicht finanzieren. Das nenne ich mal… weiterlesen

  • “GypsyMania” an der Neusser Landstraße

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / November 2015

    Während einheimische Schulkinder auf ihren Sport- und Bewegungsunterricht verzichten müssen, weil hauptsächlich junge Männer aus Übersee in den Kölner Turnhallen untergebracht werden, wird von Seiten der Stadt bei Asylantenkindern sehr wohl auf Spiel, Bewegung und Tanz geachtet und sogar mit einem eigenen Projekt namens “GypsyMania” mit Steuergeldern unterstützt. Dazu erklärt der Nippeser Bezirksvertreter und PRO-KÖLN-Vorsitzende… weiterlesen

  • Blumenberg: PRO-KÖLN-Effekt verhindert (zumindest vorerst) Turnhallenbelegung mit Asylbewerbern!

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / November 2015

    Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt! Getreu diesem Motto haben sich zahlreiche Bürger im Stadtteil Blumenberg ein Herz gefasst und zusammen mit PRO KÖLN gegen die geplante Beschlagnahmung der Turnhalle in der Grundschule Ernstbergstraße für Asylbewerber mobil gemacht - und wurden dafür belohnt: Entgegen dem Flurfunk in Stadt- und Schulverwaltung, gehört die… weiterlesen

  • PRO KÖLN wird Widerstand gegen Mega-Landesasyl für 1500 Personen in Marsdorf organisieren

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / November 2015

    Trotz “vieler Fronten” im politischen Abwehrkampf gegen den unvorstellbaren Asy-Tsunami, der derzeit über Deutschland und Köln herein bricht, wird PRO KÖLN sich einem Wahnsinns-Projekt der Altparteien besonders widmen: Die Stadt Köln und das Land NRW planen doch tatsächlich, im Kölner Stadtteil Marsdorf eine dauerhafte Landeseinrichtung für 1500 Asylbewerber aufzubauen! Das sogenannte “Erstaufnahmelager”… weiterlesen

  • Immer mehr Schulturnhallen werden für Asylbewerber beschlagnahmt! - mit aktualisierter Liste

    Köln aktuell / November 2015

    Die Asyl-Lawine rollt weiter: Zu den derzeit zwölf für die Asylbewerberunterbringung zweckentfremdeten Kölner Turnhallen, kursiert stadtintern eine neue Liste mit bis zu 32 weiteren Turnhallen, die für Beschlagnahmungen in Frage kommen! Im Stadtbezirk Nippes handelt es sich dabei nach Informationen von PRO KÖLN um die Turnhallen in der Gemeinschaftsgrundschule Halfengasse, der Edith-Stein… weiterlesen

  • PRO KÖLN mal wieder “Zünglein an der Waage”

    Aus den Veedeln / November 2015

    Dass man Kommunalpolitik auch ohne eigene Mehrheit mitgestalten kann, beweist PRO KÖLN ein ums andere Mal im Stadtbezirk  Porz. Nachdem schon der wertkonservative CDU-Bezirksbürgermeister Henk van Benthem nach der Kommunalwahl 2014 nur dank der entscheidenden Stimme von PRO KÖLN ins Amt kam, gab die Stimme der PRO-KÖLN-Vertreterin  Regina Wilden auch… weiterlesen

  • Keupstraße: Ehrlichkeit statt Betroffenheitskultur!

    Aus den Veedeln, Köln aktuell / November 2015

    Die herrschende politische Kaste der Stadt Köln setzt weiter auf Betroffenheitskultur statt Ehrlichkeit: An der Ecke Keupstraße / Schanzenstraße soll eigens ein neuer Platz mit türkischem Namen (Birlikte) geschaffen und ein Denkmal für einen ungeklärten Kriminalfall mit evtl. Verstrickung des Verfassungsschutzes aufgestellt werden (das sogenannte NSU-Nagelbombenattentat). Der Name des neuen… weiterlesen

  • Blumenberg: PRO KÖLN unterstützt Schulprotest gegen Turnhallenbelegung mit Asylbewerbern

    Aus den Veedeln / November 2015

    Schon jetzt gehört Blumenberg zu den eher benachteiligten Kölner Stadtteilen. Das Veedel im Kölner Norden gehört zum gleichen Sozialraum wie Chorweiler und galt bis vor kurzem noch offiziell als sozialer Brennpunkt. Mangelnde städtische Infrastruktur und wenig ausgeprägte bürgerschaftliche Strukturen treffen auf einen überdurchschnittlich hohen Migrantenanteil und viele Bezieher von Sozialleistungen.… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme