Themen aus März, 2016

  • Asyl-Tsunami: neue Standorte in Mülheim?

    Trotz Sperrung der Balkanroute und angeblich zurückgehenden Zahlen in Griechenland, bleiben die Asyl-Zugänge in Köln auf hohem Niveau.  Jede Woche kommen immer noch über 200 Personen in Köln hinzu, so dass weiter neue Großstandorte gesucht werden. Aktuell im Visier ist dabei besonders der Stadtbezirk Mülheim: Dort soll in der Bruder-Klaus-Siedlung auf dem Sportplatz… weiterlesen

  • Der islamische Terror rückt näher

    Köln aktuell / März 2016

    Paris, Brüssel - und demnächst vielleicht Berlin, Frankfurt oder Köln? Diese Frage stellen sich nach dem jüngsten islamistischen Massaker an unschuldigen Zivilisten nicht nur deutsche Sicherheitsexperten, sondern auch immer mehr Bürger. Zu Recht, wie die neuesten Drohungen des “Islamischen Staates” im Internet zeigen: Weil die Europäer den IS im Orient bombardieren… weiterlesen

  • Die Herrin der Fliegen oder das Erbe der Alt-68er

    Köln aktuell / März 2016

    Dass eine kinderlose Oberbürgermeisterin nach den Kölner Abi-Krawallen den betroffenen Eltern etwas über Kindererziehung und Wohlstandsverwahrlosung erzählt, ist in etwa so, wie wenn Volker “Crystal” Beck uns mit “einvernehmlichen Sex” zwischen Erwachsenen und Kindern kommt: Knapp daneben ist auch vorbei. Dass mit der aufkommenden 68er Bewegung bewährte Regeln, die grundlegende Ordnung und… weiterlesen

  • Nippes: Gästezimmer für Asylanten und Wohnraumzweckentfremdung für Gäste?

    Köln aktuell / März 2016

    “Was ist ein Bankraub gegen das Betreiben einer Bank?” Dieser Satz aus der Dreigroschenoper von Bert Brecht könnte auch auf den SPD-Antrag in der Bezirksvertretung Nippes zur Wohnraumzweckentfremdung durch sogenannte Boardinghäuser der Nippeser SPD gemünzt sein: Dass die Verwaltung nun beauftragt wird, lokale Schwerpunkte des Missbrauchs von normalen Wohnungen für kommerzielle Übernachtungsgäste zu finden,… weiterlesen

  • Kriminalitätsstatistik Köln: mehr Tötungsdelikte, mehr sexuelle Übergriffe, mehr Wohnungseinbrüche!

    Köln aktuell / März 2016

    Die Vorstellung der Kriminalitätsstatistik 2015 brachte für die Stadt Köln wenig Überraschendes zu Tage: Die Sicherheitslage der Bürger ist noch schlechter geworden, gerade was ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit und den Schutz ihrer eigenen vier Wände angeht: Die Zahl der Wohnungseinbrüche stieg von 5666 Fällen im Jahr 2014 auf nunmehr… weiterlesen

  • Lügenpresse will weiter lügen

    Köln aktuell / März 2016

    Die deutsche Lügenpresse will weiter lügen. Dies hat der oberste Wächterrat, pardon Presserat, am Donnerstag beschlossen. Auch zukünftig soll den Lesern im Regelfall die Nationalität bzw. Herkunft von Straftätern verschwiegen werden. Zuviel ungeschminkte Wirklichkeit könne schließlich zu falschen Schlussfolgerungen und unerwünschten politischen Reaktionen der Bürger führen, meinen nicht nur führende Medienexperten. Die Wahrheit… weiterlesen

  • Alt-Niehl: Asyl-Wahnsinn als Tauschgeschäft - neue Massenunterkunft in die Merkenicher Straße?

    Der Antrag der Grünen in der gestrigen Bezirksvertretungssitzung Nippes, das Grundstück Merkenicher Straße 219 in Alt-Niehl für Asylanten zu nutzen, ist ein weiteres Paradebeispiel, wie auf Kosten der Kölner Bürger der Willkommenswahnsinn auf die Spitze getrieben wird. Zur Vorgeschichte: Der Stadtteil Niehl wurde bei 11.410 Einwohnern inzwischen mit 586 Asylbewerbern beglückt, was einer… weiterlesen

  • Görlinger Zentrum: Wütende Anwohner wehren sich gegen Turnhallenbelegung mit Asylbewerbern

    Rund 200 Anwohner kamen am Mittwoch zu einer Informationsveranstaltung der Stadt Köln ins Bürgerschaftshaus Görlinger Zentrum im Stadtteil Bocklemünd. Thema war die geplante Beschlagnahmung der Turnhallen der Gemeinschaftsgrundschule “Kunterbunt”. Dass ausgerechnet in dem sozialen Brennpunkt Görlinger Zentrum diese Turnhallen für die Unterbringung von Asylbewerbern zweckentfremdet werden sollen, sorgte bei vielen Anwohnern am… weiterlesen

  • PRO KÖLN fordert Aufklärung über sexuelle Übergriffe auf Kinder in städtischen Schwimmbädern

    Köln aktuell / März 2016

    Die Ratsgruppe PRO KÖLN fordert in der nächsten Sitzung des Stadtrates Aufklärung über die zunehmende Zahl von sexuellen und anderweitigen Übergriffen auf Kinder in Kölner Schwimmbädern. Aktuell sorgt in der Stadt die Meldung über sechs Männer aus Afghanistan, Irak und Syrien für Entsetzen, die im Zündorfbad ein 12jähriges Mädchen begrabscht… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme