Köln aktuell / Mittwoch, 6.Februar.2013

50.000 Euro für neue Sparideen und andere Narreteien aus dem Kölner Stadtrat

Spötter meinen, dass die etablierten Parteien gestern im Stadtrat ihr wahres Gesicht gezeigt haben:  Narreteien am laufenden Band, statt ernsthafter Suche nach Lösungen für die vielen Probleme der Stadt. Doch dafür ist der Rat - trotz kurz bevors stehenden Höhepunkts der diesjährigen Session - wirklich der falsche Platz!

Einmal ganz abgesehen vom lächerlichen CDU-Antrag, völlig ungefiltert und unbearbeitet irgendwelche per Mail zugesandte Sparvorschläge “zur Prüfung an die Stadtverwaltung” einzureichen, fühlte man sich als Besucher der Ratssitzung auch sonst wie auf einem Narrenschiff.

Der neueste Schildbürgerstreich kam dabei von der Stadtspitze: Diese musste auf Anfrage der Fraktion PRO KÖLN einräumen, bereits über 50.000 Euro für neue Ideen zum Sparen ausgegeben zu haben! Denn statt die eigenen Angestellten zu bemühen, engagierte die Stadt für teures Geld eine Fremdfirma mit der Gestaltung und Betreuung des Internetportals zum sogenannten Bürgerhaushaltverfahren! Pikantes Detail am Rande: Ebenso wie die Stadtkämmerin verfügt auch der Inhaber der betreffenden Firma über ein Parteibuch der Grünen. Zufälle gibt’s …

Ernsthafte Anliegen wurden gestern ausschließlich von PRO KÖLN vorgetragen: Zu den Themen Asylmissbrauch, Kriminalitätsbekämpfung und Steuergeldverschwendung in Godorf und Urbach, zur bisher verweigerten Videoübertragung der Ratssitzung im Internet (wie z.B. in Bonn) oder auch zum Klinikenskandal in Köln, zu dem PRO KÖLN eine Aktuelle Stunde durchsetzen konnte und dabei gegen einseitige Vorverurteilungen und linke Stimmungsmache gegen die katholische Kirche plädierte.

Das Kölner Narrenschiff der alten Ratsfraktionen ließ sich davon freilich nicht beeindrucken und fährt munter weiter ins Nirgendwo. Wer seriöse, bürgernahe und nicht linkslinke Politik in Köln wünscht, muss daher PRO KÖLN bei der Kommunalwahl 2014 einfach noch stärker machen!

Kontakt

Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2014 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme