Startseite   |   Suchen   |   Kontakt   |   Archiv   |   Impressum             

 
 

Programm
Kommunalwahl
Moscheebau
Korruption
Ausgrenzung
Mitgliedschaft

 
 

1.) Rechtsanwalt Markus Beisicht bezieht auf dem Altonaer Platz Stellung gegen den städtisch finanzierten DROGENstrich.

2.) Manfred Rouhs berichtet von den bisherigen pro-Köln-Aktivitäten im Kölner Norden.

     

3.) Dann stellen sich die pro-Köln-Anhänger zur Demo auf.

4.) Gut 200 Menschen schließen sich dem Demozug an.

     

5.) Linksextremisten randalierten und grölten ihre menschenverachtenden Parolen.

6.) Ein Bus der KVB wurde vom linken Pöbel demoliert. Den Schaden bezahlen letztlich alle Kölner!

 

     

lg7g.jpg (58895 Byte)

7.) Pro-Köln-Anhänger ziehen über die Neusser Landstraße zur Geestemünder Straße.

lg8h.jpg (19838 Byte)

8.) Terror und Gewalt: Die Linken haben die Neusser Landstraße gesperrt und greifen die Polizei an.

     

9.) Die Demo nähert sich dem Straßenstrich.

10.) In der Geestemünder Straße endet der Protestzug.

 

 
 
 

Geschichte
Stadtbezirke
Fraktionen
Anträge Stadtrat
Anträge Ausschüsse
Anträge Bezirke
 

 ZURÜCK ZUM SEITENANFANG

© COPYRIGHT 2005 BÜRGERBEWEGUNG PRO KÖLN E.V.