Startseite   |   Suchen   |   Kontakt   |   Archiv   |   Impressum             

 
 

Programm
Kommunalwahl
Moscheebau
Korruption
Ausgrenzung
Mitgliedschaft

 
 

18. Juli 2005:

KalkGestalten? - Der Klüngel hat mal wieder zugeschlagen!

Den Klüngel, sagt man sich in Köln, gab’s schon immer und wird es immer geben. Der Klüngel hat in den letzten Jahren ein Ausmaß erreicht, das Köln mehr schadet, einzelne Personen als Nutznießer hervorkommen läßt und durch das sich das Image von Köln weiter verschlechtert.

Daß man selber in diesen Klüngelstrudel einmal geraten könnte, hätte ich - seit September 2004 in der Bezirksvertretung Kalk tätig - nicht erwartet. Die am 06.07.2005 neu gegründete Stiftung KalkGestalten, wo ich mich als Mitglied beworben habe und auch engagieren wollte, hat mir eine Woche vor der Gründung schriftlich mitgeteilt, daß ich nach Meinung der Stiftung einer Partei angehöre, die sich mit den Regeln der Satzung der Stiftung nicht verträgt.

Ein Meinungsaustausch hat bedauerlicherweise nicht stattgefunden.

Fraglich ist, warum aber Mitglieder aus etablierten Parteien in diese Stiftung aufgenommen werden, obwohl der Staatsanwalt bei diversen Kommunalpolitikern aus diesen Parteien fast täglich ein und aus geht. Das hat schon einen unangenehmen Beigeschmack.

In Köln wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen.

Trotz allem wünsche ich der Stiftung KalkGestalten ein gutes Gelingen und hoffe, daß sie bei künftigen Entscheidungen ein besseres Händchen haben wird. Es sollte ihnen um den Bezirk Kalk gehen und nicht um Personen oder Parteien, die sich profilieren wollen.

Wolfgang Speck

 

 
 
 

Geschichte
Stadtbezirke
Fraktionen
Anträge Stadtrat
Anträge Ausschüsse
Anträge Bezirke
 

 ZURÜCK ZUM SEITENANFANG

© COPYRIGHT 2005 BÜRGERBEWEGUNG PRO KÖLN E.V.