Startseite   |   Suchen   |   Kontakt   |   Archiv   |   Impressum             

 
 

Programm
Kommunalwahl
Moscheebau
Korruption
Kriminalität
Ausgrenzung
Mitgliedschaft

 
 

26. Mai 2008:

Jugend voran!

Zum ersten landesweiten Jugendtag der Bürgerbewegungen pro Köln und pro NRW kamen am Samstag über 60 Jugendliche und junge Erwachsene nach Köln. Bei gutem Wetter gab es neben einer Rede des Vorsitzenden der pro-Bewegung, Rechtsanwalt Markus Beisicht, auch ein musikalisches und kulinarisches Rahmenprogramm.

Die pro-NRW-Jugendbeauftragte Marylin Anderegg konnte Abordnungen und Vertreter zahlreicher Kreisverbände begrüßen: Natürlich war eine große Gruppe aus Köln anwesend; aber auch aus dem ganzen Rheinland, dem Ruhrgebiet und sogar aus Ostwestfalen waren junge Mitglieder und Aktivisten angereist. Zusammen besprachen sie die weitere Jugendarbeit, die Mitarbeit an der nonkonformen Schülerzeitung „Objektiv“ und die Teilnahme der Jugendarbeitskreise am großen Anti-Islamisierungskongreß im September in Köln.

Der Vorsitzende Markus Beisicht betonte bei dem Treffen die Wichtigkeit der Jugendarbeit:

„Ihr seid die Zukunft dieses Landes – und die Zukunft unserer Bürgerbewegung. Besonders bei den großen Veranstaltungen und Aktionen sind wir auf Euer Engagement und Eure Mitwirkung angewiesen. Denn wir sind ein junger, aktiver Verband, der sich nicht in irgendwelchen Hinterzimmern versteckt. Wir zeigen Gesicht und Flagge – dazu lade ich Euch alle herzlich ein!“

Erst spät nach Mitternacht verabschiedeten sich die letzten Gäste und Besucher, natürlich nicht ohne sich vorher mit neuen Flugblättern und Petitionen „aufmunitioniert“ zu haben. Die Zukunft von pro Köln und pro NRW hat am Samstag in Köln weiter konkret Gestalt angenommen!

 

Der politische Teil der Veranstaltung wurde von einem musikalischem Rahmenprogramm abgerundet. das zum Teil von Mitgliedern der bündischen Jugend gestaltet wurde.

Vorsitzender Markus Beisicht betonte den hohen Stellenwert der Jugendarbeit bei den Bürgerbewegungen pro Köln und pro NRW.

Auch das Gesellige kam natürlich nicht zu kurz (v.l. sitzend): pro-Köln-Jugendbeauftragter Martin Schöppe und der neue Kreisvorsitzende aus Lippe, Fabian Thies.

 

 
 
 

Geschichte
Stadtbezirke
Fraktionen
Zeitung "pro Köln"
Anträge Stadtrat
Anträge Ausschüsse
Anträge Bezirke
 

 ZURÜCK ZUM SEITENANFANG

© COPYRIGHT 2005 BÜRGERBEWEGUNG PRO KÖLN E.V.