Startseite   |   Suchen   |   Kontakt   |   Archiv   |   Impressum             

 
 

Programm
Kommunalwahl
Moscheebau
Korruption
Kriminalität
Ausgrenzung
Mitgliedschaft

 
 

20. Mai 2008:

Begeisterter Empfang für Beisicht auf FPÖ-Landesparteitag

Der Vorsitzende der pro-Bewegung Markus Beisicht sprach am Sonntag zu den über 500 Besuchern des FPÖ-Landesparteitages in Wien. Die traditionell guten Beziehungen zwischen pro Köln / pro NRW und ihren europäischen Partnern, allen voran der österreichischen FPÖ, wurden an diesem Wochenende weiter ausgebaut.

 

Zusammen mit seinen beiden Stellvertretern Judith Wolter und Markus Wiener erörterte Beisicht mit der FPÖ-Spitze die weitere Zusammenarbeit – gerade auch im Hinblick auf den großen Anti-Islamisierungskongreß im September in Köln.

Die Besucher des Parteitages im hochmodernen Austria Center nahmen Beisichts Grußworte und die Schilderung des gemeinsamen Abwehrkampfes gegen Islamisierung und Überfremdung begeistert auf. Der FPÖ-Vorsitzende HC Strache und der Generalsekretär Harald Vilimsky betonten anschließend vor laufenden Kameras und Hunderten Zuhörern die zentrale Rolle der pro-Bewegung bei der Durchsetzung eines erfolgreichen rechtsdemokratischen Politikmodells in der Bundesrepublik Deutschland. „Hier entsteht etwas neues, völlig unverbrauchtes, das frischen Wind in die deutsche Politik bringen wird.“ Für die kommenden Wahlkämpfe in Köln und ganz NRW sagte die FPÖ-Führung ihre volle Unterstützung zu. Denn die Kommunalwahlergebnisse im Juni 2009 könnten in ganz Nordrhein-Westfalen zu einem politischen Erdrutsch führen, der im Jahr 2010 nicht die Linkspartei sondern pro NRW in den Landtag des bevölkerungsreichsten deutschen Bundeslandes bringen wird!

Rechtsanwalt Markus Beisicht stellte dem Wiener FPÖ-Landesparteitag sein Konzept für die nordrhein-westfälische Kommunalwahl 2009 und die Landtagswahl 2010 vor: „Hier entsteht etwas neues, völlig unverbrauchtes, das frischen Wind in die deutsche Politik bringen wird.“

 

 

 
 
 

Geschichte
Stadtbezirke
Fraktionen
Zeitung "pro Köln"
Anträge Stadtrat
Anträge Ausschüsse
Anträge Bezirke
 

 ZURÜCK ZUM SEITENANFANG

© COPYRIGHT 2005 BÜRGERBEWEGUNG PRO KÖLN E.V.