Bezirksvertretung Porz: Nichtlinke Gestaltungsmehrheit erzürnt zum wiederholten Male die Genossen!
Aus den Veedeln, Köln aktuell / Montag, 19.September.2016

Bezirksvertretung Porz: Nichtlinke Gestaltungsmehrheit erzürnt zum wiederholten Male die Genossen!

PRO KÖLN, CDU und AfD setzen Beibehaltung einer vernünftigen Verkehrsführung in Wahnheide durch:

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Porz wurde dank PRO KÖLN, CDU und AfD denkbar knapp mit einer Stimme Mehrheit die Beibehaltung der bisherigen Verkehrsführung im Knotenbereich Heidestraße/Guntherstraße in Köln-Wahnheide beschlossen. Insbesondere soll auch weiterhin die bereits existierende Radführung auf dem Gehweg belassen und nicht umgebaut werden, um den PKW-Verkehrsfluss auf der Straße nicht unnötig zu behindern.

Schöner Nebeneffekt dieser doch eigentlich demokratischen Selbstverständlichkeit: Die Linken sämtlicher Schattierungen in der BV Porz explodierten regelrecht im Anschluss an ihre Abstimmungsniederlage. Obwohl es sich um eine rein kommunalpolitischen Sachentscheidung handelte, malten sie zum x-ten Male den Untergang des linken Abendlandes an die Wand, weil CDU, AfD und PRO KÖLN gemeinsam ihre Gestaltungsmehrheit nutzten.

Da scheinen manche SPDler und sonstige Rotfront-Genossen im Demokratiekundeunterricht nicht gut aufgepasst zu haben: Jedes Mandat zählt nach Wahlen gleich viel, egal ob es in der Mitte, links oder rechts gewonnen wurde!

Tags: ,

Kontakt

Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme