SPD-Stinka stänkert weiter wegen erstem Bezirksbürgermeister von PRO KÖLN’s Gnaden
Aus den Veedeln, Köln aktuell / Mittwoch, 11.März.2015

SPD-Stinka stänkert weiter wegen erstem Bezirksbürgermeister von PRO KÖLN’s Gnaden

Der Generalsekretär der NRW-SPD, Andre Stinka, ist mächtig empört, um nicht zu sagen stinksauer: Der Chef der Christdemokraten in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, solle lieber im  eigenen Laden klare Kante gegen rechts zeigen, anstatt sich heuchlerisch wegen eines von Rechtsradikalen eingeschüchterten Bürgermeisters in Sachsen-Anhalt Gedanken zu machen.

Grund für Stinkas Stänkerei gegen einen Kollegen aus den Altparteien: In Köln-Porz gäbe es seit dem Jahr 2014 mit Henk van Benthem einen Bezirksbürgermeister, der nur wegen der entscheidenden Stimme von PRO KÖLN ins Amt gekommen ist. Armin Laschet habe es zugelassen, dass sich sein CDU-Parteifreund Henk van Benthem in Köln-Porz mit Stimmen der Partei PRO KÖLN zum Bezirksbürgermeister hat wählen lassen. “Wo war der CDU-Landesvorsitzende, als es in seinem eigenen Laden darauf ankam, den ‘Gegnern unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung die Grenzen aufzuzeigen'”, so der empörte SPD-Stinka gewohnt verleumderisch.

Markus Wiener

Markus Wiener

“Stänkern hilft hier aber auch nicht weiter und schadet nur dem eigenen Blutdruck”, rät dagegen PRO-KÖLN-Ratsmitglied Markus Wiener dem SPD-Generalsekretär von Nordrhein-Westfalen. Vielmehr sollte sich gerade die SPD als ehemalige Partei der “kleinen Leute” fragen, warum PRO KÖLN seit Jahren in früheren SPD-Hochburgen  die besten Wahlergebnisse einfahre. “Wenn die SPD nicht so versagt und ihr eigenes Klientel verraten hätte, dann gäbe es auch in Köln-Porz andere Mehrheiten”, gibt Wiener ihm gleich noch eine Antwort mit auf dem Weg.

Tags: , ,

Kontakt

Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2016 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme