Köln aktuell / Donnerstag, 5.Juni.2014

Städtische Asylpolitik: volle Breitseite nach der Kommunalwahl

Wie von PRO KÖLN vorher gesagt, gibt es jetzt bei der Asylpolitik der rot-grünen Stadtspitze unter OB Roters die volle Breitseite für den Kölner Steuerzahler: Wiedereröffnung des Skandal-Heims in der Xantener Straße, Umbau des ehemaligen Amtsgebäudes in der Boltensternstraße und des Kalker Klarissenklosters zu Asylbewerberheimen und nun auch noch der von den Lokalmedien enthüllte heimliche Ankauf des 4-Sterne-Hotels “Bonotel” in Marienburg. Allein die Entscheidungen der letzten 10 Tage werden der Stadt Köln in den nächsten Jahren geschätzte Mehrausgaben von einigen Dutzend Millionen Euro bescheren.

Die rot-grüne Stadtspitze sieht das Ergebnis der Kommunalwahl als Bestätigung für ihre Politik der freiwilligen Luxusrichtlinien bei der Asylbewerberunterbringung. Zahlen dafür dürfen wir alle. Gleichzeitig ist in der Stadtkasse weiter permanent Ebbe, verfallen unsere Straßen, Brücken, Kindergärten und Schulen. Der herunter gekommene Zustand des öffentlichen Raums in Köln ist schon lange bundesweit berüchtigt. Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit werden mit Köln leider schon seit Jahren nicht mehr in Verbindung gebracht. Passend zu diesem Bild wurde eben noch in der bundesweiten Kriminalitätsstatistik bekannt, dass Köln die zweitunsicherste Großstadt Deutschlands ist. Nur in der Rotlicht-Hochburg Frankfurt lebt man noch gefährlicher.

PRO KÖLN wird diese Themen trotz des ernüchternden Wahlergebnisses vom 25. Mai weiter im Sinne aller rechtschaffenen Bürger dieser Stadt beackern und mithilfe der Informationen unserer Ratsmitglieder und Bezirksvertreter auf Missstände hinweisen und Verbesserungsvorschläge formulieren. Denn unser Herz schlägt weiter für Köln!

Kontakt

Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2014 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme